Juche, die Vorfreude ist groß: der Sommer kommt. Shellac auf die Fußnägel, Sugaring für die Beine, Kleidchen und Flip-Flops an und ab ans Meer. Ach, ganz vergessen, wohne ja jetzt in München – also ab an den See. Und dafür krame ich wieder meine alljährlichen Sommer-Must-haves raus, die ich euch keinesfalls vorenthalten möchte.

Nicht die Beauty-Must-haves für den Sommer, die kommen in einem separaten Artikel. Nein, die Strand-Must-haves. Sie begleiten mich schon einige Jahre – bis auf die 4. – und bewähren sich immer wieder.

1. STRANDTASCHE – BYRH BEACH BAG

Im Sommer gibt es für mich nur eine Strandtasche, und zwar die mit dem Stern: die BYRH Beach BagDie kann man sogar vollgepackt auch auf nackter Haut über der Schulter hängen – schmerzfrei – weil sie so schön weich ist. Sie ist nämlich aus Frottee. Und wir alle lieben doch Frottee. Und wären Dessous nicht so wahnsinnig schick, würden wir doch alle nur Frottee-Unterwäsche tragen.

„Eine Tasche, die sich flauschig anschmiegt, den Träger stylisch aussehen lässt und dazu noch in der Lage ist, riesige Mengen zu transportieren. Hunderte Meter über die Dünenwege bis zum ersehnten Strand sind mit den Beach Bags ein Kinderspiel, da zerrt kein Träger, da scheuert kein Material.“BYRH Beach Bag

Ich komme ja – wie schon mehrfach betont – aus der schönsten Stadt der Welt: Hamburg. Da werden ganz viele tolle Sachen produziert, in die man sich verlieben kann. So auch die BYRH Beach Bags, Pool Bags, Clutches und die Beach Armbänder. Alles aus Frottee, herrlich (ok, bis auf die Armbänder).

Ab davon, dass die Beach Bag supercool aussieht und super bequem zu tragen ist, ist sie auch noch XXL, d.h. man kann wirklich alles mit zum Strand nehmen – selbst das Zweitbuch. Einfach alles reinwerfen in das weiche Frottee und es verschwindet in dem kuscheligen „Monster“. Praktische Karabinerhaken im Inneren sorgen dafür, dass man Kleinkram wie Schlüssel, Schmuck, etc. sofort wiederfindet. Also kein Rumgewühle, wie in unseren Handtaschen.

Und die BYRH Beach Bag ist natürlich nicht nur für den Sommer geeignet. Sie ist außerdem die schönste Yoga Tasche, die schönste Sporttasche und man könnte damit auch damit zur Arbeit gehen. Wer Urlaub auf Sylt macht, sieht eine BYRH an jeder Ecke, aber hier unten in Bayern bin ich immer noch was Besonderes, wenn ich mit dem Riesending um die Ecke komme.
In 9 tollen Farben für 119 € erhältlich

2. BRILLENETUI – VON CÔTE&CIEL + MYKITA

Ich mag gerne die Soften, nicht die Harten. Aber nur bei Brillenetuis. Deswegen ist das Brillenetui von Côte&Ciel + Mykita mein absoluter Favorit und ein Must-have im Sommer 2016.

„Created for people on the move“

Brillenetui Mykita

Der Clou: Das Reinigungstuch ist direkt im Etui vernäht. Es kann also nicht verloren gehen und es schützt die Brille vor Kratzern innen, auch wenn das Etui außen mal einen mitkriegt.
Superschön, edel, weich und in 5 tollen Farben für 28 € erhältlich

3. STRANDMATTE – FIDA, DIE FALTLIEGE VON VIAL

Jetzt fehlt noch was zum Sitzen oder Liegen und Lesen. Ihr kennt die Fragen, wenn man nur mit Handtuch und Buch unterwegs ist: Wo lehne ich mich an? Wie liege ich am besten? Auf dem Bauch auf dem Rücken? Alles nach spätestens fünf Minuten unerträglich und unerträglich unbequem. Zumal man in Bayern ja nicht mal auf Sand liegt – der wäre ja weich. Und da kommt jetzt Fida, die Faltliege ins Spiel.

„Be comfortable“

Fida von Vial

Einfach die zwei Ecken einer kurzen Seite nach hinten klappen und durch den Verschluss miteinander verbinden. Zack hat man eine stabile Lehne – echt stabil. Und abends ganz einfach zusammenklappen und zurück in die Tragetasche (Gewicht ca. 2,6 kg).

Fida ist allerdings inzwischen nicht mehr ganz so hip. Ich glaube, dass einige Firmen mit lässigeren Strand-Liege-Produkten nachgezogen haben (z. B. die 4.). Aber sie war für mich die erste coole Strandmatte, mit der ich ganz gemütlich in der Sonne ein Buch lesen konnte und sie bleibt auch im Sommer 2016 im Einsatz.
Gibt es in 8 coolen Farben und ist ab 129 € erhältlich

4. LAYBAG – THE MOST INNOVATIVE INFLATABLE AIR-SOFA

Das LayBag Air-Sofa ist sicher eins von den Produkten, das man diesen Sommer haben muss. Egal, ob auf der Terrasse, im Park, beim Picknick oder einfach irgendwo im Nirgendwo. Da ich (noch) nicht aus Erfahrung berichte, liefert die beste Beschreibung des LayBag das Video des Herstellers – einfach mal kurz anschauen, ist nur 30″ lang.

„LayBag to relax“

Das Aufblasen des LayBag soll so einfach sein, dass es angeblich jeder kann: innerhalb von fünf Sekunden – nur mit frischer Luft, ganz ohne Pumpe. Und auch das De-flaten soll ganz einfach sein, denn nach dem Öffnen des Verschlusses soll die meiste Luft sofort entweichen. Dann in die Tragetasche – fertig (Gewicht ca. 1,2 kg – quasi nur eine halbe Fida).
LayBag gibt es in 8 Farben ab sagenhaft günstigen 69 € Und der ZicZac Edition, die ich persönlich am Schönsten finde.

Ich denke mit diesen 3-4 Produkten bin ich strandfein und einem entspannten Tag am Meer (See!) steht nichts mehr im Wege. Falls ihr der Meinung seid, dass hier ganz wichtige Sommer-Strand-Must-haves fehlen, freue ich mich auf eure Kommentare.

Share: